Wer rastet - der rostet

Digitaler Stammtisch

Mobirise

Digitale Kompetenzen stärken

Seniorenbüro Alfeld bietet digitalen Stammtisch als Erfahrungsort

Alfeld. Das Internet verbindet – aber nicht alle. Deshalb unterstützt das Alfelder Seniorenbüro ältere Menschen dabei, digitale Kompetenzen zu stärken und damit umfassender an der Gesellschaft teilzuhaben. Seit fünf Monaten läuft in Alfeld der „Digitale Stammtisch“ als neues zusätzliches Angebot des Seniorenbüros. „Wir freuen uns über die tolle Resonanz“, sagt Jutta Eilert, Leiterin der Einrichtung. Rund 20 Frauen und Männer nehmen regelmäßig daran teil. Das Seniorenbüro wird als einer von 100 Erfahrungsorten vom „DigitalPakt Alter“ mit 3.000 Euro gefördert.

In Deutschland nutzen, laut D21-Digitalindex, aktuell sechs Millionen Menschen über 65 Jahren das Internet nie. Damit bilden sie die größte Gruppe der sogenannten „Offliner“. In einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft dürfen Ältere aber nicht ausgeschlossen werden, so Eilert.

Die Initiative der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) stärkt lokale Anlaufpunkte für ältere Menschen, um digitale Kompetenzen aufzubauen. Die Angebote berühren Lebensbereiche wie Wohnen, Mobilität, soziale Teilhabe, Gesundheit und Pflege Nachbarschaft.

Im Alfelder Seniorenbüro, das unter der Trägerschaft des DRK-Kreisverbandes Alfeld steht, bekommen Ältere beim digitalen Stammtisch von Experten Informationen zu sicheren Passwörtern, digitalem Nachlass und vielem mehr. Hemmschwellen werden abgebaut. Ein weiterer Schwerpunkt ist auch der Erfahrungsaustausch untereinander. „Digitale Teilhabe von älteren Menschen liegt uns am Herzen“, sagt Jutta Eilert. „Gemeinsam wird ausprobiert, kennen gelernt und die digitale Welt erkundet. Bereits seit 2018 bietet das Seniorenbüro auch Smartphonekurse für Senioren an.

„Wer im Alter aufgeschlossen bleibt und neues lernt, kann damit die eigene Selbstständigkeit und Selbstbestimmung erhalten, mit anderen im Austausch sein und das persönliche Wohlbefinden stärken“, sagt die Sozialgerontologin Dr. Janina Stiel, Projektleiterin bei der BAGSO. Immer mehr Informationen und Dienstleistungen seien nur noch online verfügbar. Millionen Menschen hätten aber keinen Zugang dazu. „Umso wichtiger ist es, passgenaue niedrigschwellige Bildungsmöglichkeiten für den Erwerb digitaler Kompetenzen zu schaffen“, so Stiel. Der Schritt ins Internet müsse jedoch freiwillig bleiben. Wer nicht mit dem Internet umgehen möchte oder kann, findet deshalb in den Erfahrungsorten kundige Helferinnen und Helfer, die bei Online-Aktivitäten unterstützen. Für diejenigen, die keine Verwandten oder Bekannten um Hilfe bitten können, müssten die Erfahrungsorte auf Dauer als verlässliche Anlaufstellen fungieren.

Informationen zum digitalen Stammtisch des Seniorenbüros gibt es unter der Telefonnummer (0 51 81) 708 32.


 





Addresse

Winzenburger Str. 7/8                  

31061 Alfeld

          





Kontakte

Telefon:  05181 708-32         Email: seniorenbuero@alfeld.de                                              

Datenschutz und Impressum

        





Ihr Ansprechpartner

 Leitung                                          Jutta Eilert


Made with Mobirise ‌

Free Web Site Maker